Category: debian

GHOST patches for squeeze (Unofficial) – CVE-2015-0235

I did a best-effort backport of the wheezy patches against GHOST (CVE-2015-0235) for Debian GNU/Linux squeeze-lts, as is seems there are not official packages yet available. Use at your own risk! Ich habe einen ‘best effort’ Backport der wheezy patches

Posted in de, debian, en, IT, Kaputt, Linux, security, server, Software, unix

Warum ich FOSS liebe und was sie bedroht

Manchmal gibt es Tage, an denen mir richtig bewusst wird, warum ich seit über 15 Jahren versuche überall wo es möglich ist freie Software einzusetzen, mit allen Vor- und Nachteilen. Ich habe in der vergangenen Woche gleich mehrere schöne Erlebnisse

Posted in Ärger, de, debian, freude, frust, IT, language, leid, Uncategorized

Bind: update your blackholes

Aus aktuellem Anlass.. Vollmar.net hat ein Netz innerhalb von 31.0.0.0/8 – warum erwähne ich das heute? Ich betreibe für einige Domains einen seconndary nameserver – und einer dieser Kunden zog gerade zu Vollmar um. Plötzlich kamen aber nicht mehr alle

Posted in Bind, de, debian, fail, language, Linux, Software, Technik

Raid? Nein, ein Union-FS mit aufs

Wer kennt das nicht, man hat nach und nach mehre Festplatten in seinen Homeserver nachgeschoben, der Platz reicht eigentlich, nur ist er auf viele Platten verteilt. Das ganze ist unübersichtlich, weil man auf jeder Platte einen Backup-Ordner hat und es

Posted in de, debian, IT, Linux, Technik, Tipps

Xen und statische iptables Regeln

Was macht man, wenn man möchte, dass xen die Finger von den iptables-Regeln lässt und einfach nur die virtuellen Interfaces auf eine Bridge werfen will? Ganz einfach folgendes Script in der xend-config.sxp als vif-script eintragen und den xend neustarten. Ausserdem

Posted in debian, Linux, Software, Technik, xen

xen 4.0 und debian kernel 2.6.32-5-xen-amd64 = broken filesystems

Bei der freitagsrunde betreiben wir mittlerweile eine ansehnliche Zahl virtueller Maschinen auf xen-Basis. In den letzen Wochen hatten wir allerdings verstärkt mit korrupten Dateisystemen zu kämpfen. Die Symptome: Aus heiterem Himmel ist das Dateisystem read-only und ein fsck findet eine

Posted in bugs, debian, frust, IT, Kaputt, kernel, Linux, server, xen

postfix: IP-Adresse des Absenders verbergen

Nach langer Zeit gibt es heute mal wieder einen kleinen Post aus der Sysadmin-Ecke. Die Ausgangslage Ein Benutzer liefert seine Emails mit Authentifizierung bei einem durch mich betriebenen Mailserver ein, der für die entsprechende Domain zuständig ist. In den Headern

Posted in de, debian, freitagsrunde, IT, Linux, postfix, server, Technik, Tipps

Effizienter Desktop mit fluxbox

Nach langer Zeit mal wieder ein kleines Posting von mir. Diesmal zum Thema Organisation des Desktops bzw. Windowmanagers Vor zwei Tagen bin ich auf der Suche nach einem neuen Windowmanager auf Anregung von Seba auf fluxbox umgestiegen. Flott, schlank, stark

Posted in begeistert, de, debian, Desktop, Linux, Tipps

Mein Dockstar lebt wieder…

So. Es ist wieder einmal passiert. Ich habe mir Hardware zum Spielen gekauft. Diesmal: Ein FreeAgent DockStar Network Adapter von Seagate. Das Schätzchen hat 128MB Ram und 256MB Flash on Board, eine nette ARM CPU, Gigabit-Netzwerk und 4 USB-Ports. Details

Posted in de, debian, DockStar, hardware, Kaputt, kernel, Software, Technik, uBoot

md-raids aus USB-Platten und automatische Checks…

Falls ihr externe USB-Platten als Raid einsetzt, werdet ihr wissen, dass es mitunter Tage dauern kann, bis ein Rebuild oder Check des Raids komplett ist: md4 : active raid5 sdc[0] sdf[3] sde[2] sdd[1] 2930287488 blocks level 5, 64k chunk, algorithm

Posted in de, debian, Linux, Tipps